Der Ablauf einer Yogastundeyoga-in-wuermtal-cordula-grimm4

Eine Yogastunde beginnt jeweils mit einer Fragerunde nach dem augenblicklichen Befinden, nach den Auswirkungen der letzten Yogastunde und den Erfahrungen, welche die Teilnehmenden mit eigenen Übungen gemacht haben. Darauf folgen meist kurze Entspannungs- und Atemübungen, bei denen es darum geht, sich den momentanen Zustand von Körper, Geist und Empfindung bewusst zu machen und aufmerksam und entspannt in der Yogastunde anzukommen.

Es schließen sich die Yogahaltungen an, die zunächst in kleine hilfreiche Abschnitte unterteilt werden. Hierbei wird besonders darauf geachtet, dass sich die Teilnehmenden im Rahmen ihrer Möglichkeiten bewegen, dass sie die eigenen Grenzen ausloten, sie kennen- lernen und sich weder über- noch unterfordern.

Die Yogastunde endet mit Atemübungen und – je nach Möglichkeit der Teilnehmenden – einer Zeit der Stille, Entspannung, Konzentration oder Meditation.

Ca. 4 Wochen lang widmen wir uns einem Thema. So können wir über einen längeren Zeitraum Erfahrungen sammeln und Entwicklungen beobachten.

Anhand der unten stehenden Übungszyklen können Sie ihre im Unterricht erworbenen Kenntnisse Zuhause trainieren und vertiefen: