Cordula Grimm - Portrait

 

CORDULA GRIMM

Worum geht es?
Bei Yoga im Würmtal geht es um die Erforschung von Bewegung und um die Einflussnahme der Einzelnen Bereiche aufeinader.

Wir schauen, wie und wann bewegt sich die Motrik, und der Atem, die Gedanken und wie reagieren die Gefühle auf das ganze Geschehen?

Die Frage:
Wie kann ich in diesem Zusammenspiel wirkungsvoll mitspielen.

Was kommt dabei raus?
Bewusste Wahrnehmung. Erhöhung der reflektierten Selbststeuerung.
Verminderung von wiederkerenden, schmerzhaften Erfahrungen.
Verständis und einen feinfühligen, kompetenten Umgang mit der eigenen Natur und der Mitwelt.

DANKE!

 

Berufliche Qualifikationen

STAATLICH GEPRÜFTE SPORT- UND GYMNASTIKLEHRERIN 1989

MARMA-YOGA-LEHRERIN 1996

Integriertes Psychosomatisches Gesundheitstraining (IPSG I) beim Förderverein für Yoga und Ayurveda in München.
Seit 1996 Unterrichtsparaxis

GESUNDHEITSPÄDAGOGIN 1999

Integriertes Psychosomatisches Gesundheitstraining (IPSG II)“ beim Förderverein für Yoga und Ayurveda in München.

PRÄVENTIONSKUSLEITERIN von den Krankenkassen anerkannt.

MITGLIED im Bund Unabhängiger Gesundheitswissenschaftlicher Yoga-Lehrender (BUGY).

WEITERBILDUNG: regelmäßig

MUTTER von 2 Kindern Jahrgang 99 und 2010

 

Berufspraxis

  • Krankengymnastische Bewegungsarbeit mit neurologischen Patienten in  Rehakliniken.
  • Bewegungstraining in der Fastenklinik
  • Erwachsenarbeit: Präventionsgymnastik, lebendige Rückenschule, Seniorengymnastik, Aquatraining, Schwimmtrainig, Entspannungsgymnastik, Badminton
  • Dozentin an der Berufsschule zu den Themen Wirbelsäulengymnastik und betriebliche Pausengymnastik
  • Lehrtätigkeit in der Fortbildung von Erzieherinnen zum Thema Bewegen mit Kindern
  • Selbständige Yogalehrerin und Gymnastiklehrerin mit den Schwerpunkten Yoga, Lebendige Rückenschule, Atemschule, Krankengymnastische Bewegungsübungen, Osteoporose-Gymnastik und Massage (seit 1997)
  • Gründung von Yoga im Würmtal. Integration aller Erfahrungen und Kenntnisse ins Yoga.
  • Yoga in Betrieben